Selbst IM „Erika“ will gratulieren

imerika

Da sollten sich die Leute, die das Wahlverhalten einiger weniger Thüringer Ureinwohner nicht anerkennen wollen oder können, ruhig mal eine Scheibe abschneiden: Selbst IM „Erika“ beabsichtigt, dem Errichter der kommunistischen Schreckensherrschaft in der Thüringischen Sozialistischen Sowjetrepublik (ThSSR) zu seiner Machtergreifung zu gratulieren.

Werbeanzeigen

Dann geh doch nach drüben!

Da bin ich doch zu Tränen gerührt:

wossikommentar

Leider hatte ich mich damals, kurz nach dem Bekanntwerden des Wahlergebnisses, zu einer fatalen Fehleinschätzung hinreißen lassen, aber selbst die wirtschaftsweisen Kaffeesatzleser liegen mit ihren pseudo-para-wissenschaftlichen Vermutungen meist völlig daneben. Und so kommt jetzt, was kommen musste: Das Ende ist da!

dasendeistda

Kollege Ossiblock hat da auch gleich die richtige Empfehlung für alle, die noch schnell ihrer Inhaftierung hinter Mauer und Stacheldraht entgehen wollen. Letztlich hat Putin dann wohl doch sein Ziel erreicht: Thüringen als bolschewistischer Pfahl im Fleische der westlichen Wertevorstellungen…

thueringische_ssr

Da bleibt nur die Hoffnung, dass die Koalition der Friedensnobelpreisträger die Demokratie in Thüringen wieder herbei bombt und so dem kommunistischen Spuk und dem Putin schnell ein Ende bereitet.

(Quelle: Live-Blog des mdr zum kommunistischen Putsch in Thüringen)