Unter Palmen

unter_palmen1Bei der geneigten Leserschaft mag sich gerade der Eindruck einstellen, dass auf diesem Blog im Augenblick nicht wirklich was los ist. Stimmt auch. Das liegt aber weniger daran, dass „mein“ Manjaro ohne Zicken läuft und klaglos alle Aktualisierungen hinnimmt und ich deshalb schon mal überhaupt nichts Berichtenswertes darüber auf der Pfanne hätte, sondern wohl mehr an der Tatsache, dass ich nun auf der Sonnenseite des Lebens angekommen bin. Ich bin in den erlauchten Kreis der Mindestlohnempfänger aufgestiegen und kann mein ganzes Glück noch gar nicht erfassen. Die künftigen Segnungen dieses unbeschwerten und süßen Lebens konnte und wollte ich jedoch nicht abwarten, weshalb ich mich ungeduldig zurück gezogen habe und schon mal übe…

Selbst IM „Erika“ will gratulieren

imerika

Da sollten sich die Leute, die das Wahlverhalten einiger weniger Thüringer Ureinwohner nicht anerkennen wollen oder können, ruhig mal eine Scheibe abschneiden: Selbst IM „Erika“ beabsichtigt, dem Errichter der kommunistischen Schreckensherrschaft in der Thüringischen Sozialistischen Sowjetrepublik (ThSSR) zu seiner Machtergreifung zu gratulieren.

Dann geh doch nach drüben!

Da bin ich doch zu Tränen gerührt:

wossikommentar

Leider hatte ich mich damals, kurz nach dem Bekanntwerden des Wahlergebnisses, zu einer fatalen Fehleinschätzung hinreißen lassen, aber selbst die wirtschaftsweisen Kaffeesatzleser liegen mit ihren pseudo-para-wissenschaftlichen Vermutungen meist völlig daneben. Und so kommt jetzt, was kommen musste: Das Ende ist da!

dasendeistda

Kollege Ossiblock hat da auch gleich die richtige Empfehlung für alle, die noch schnell ihrer Inhaftierung hinter Mauer und Stacheldraht entgehen wollen. Letztlich hat Putin dann wohl doch sein Ziel erreicht: Thüringen als bolschewistischer Pfahl im Fleische der westlichen Wertevorstellungen…

thueringische_ssr

Da bleibt nur die Hoffnung, dass die Koalition der Friedensnobelpreisträger die Demokratie in Thüringen wieder herbei bombt und so dem kommunistischen Spuk und dem Putin schnell ein Ende bereitet.

(Quelle: Live-Blog des mdr zum kommunistischen Putsch in Thüringen)

Bestechungsversuch

Gestern abend hatte ich meinen ersten und bis dahin auch einzigen Kontakt zu einem echten Wahlkämpfer: Der CDU-Landtags-Direktkandidat des Wahlkreises der Stadt, in der ich arbeite, stattete den Taxifahrern einen persönlichen Besuch ab. Seine Assistentin (?) versorgte die Kollegen mit Kaffee. Ich nahm natürlich ebenfalls dankend an und beschied ihre Frage nach Milch und Zucker mit einem lachenden „Danke, ich mag Schwarz!“. Das fand sie irgendwie toll und flötete ein „Prima!“ zurück…

Natürlich habe ich meine Kreuze heute nicht bei der CDU gemacht. Ich bin doch nicht käuflich!

Aufatmen: Der Untergang des Abendlandes ist verschoben

+++ THUERINGEN: ERSTEN LINKEN MINISTERPRAESIDENTEN KNAPP VERHINDERT +++ THUERINGEN ENTGEHT DENKBAR KNAPP DER EINVERLEIBUNG IN DAS REICH DES BOESEN +++ AUFATMEN BEI DEN UNTERNEHMERN: VERSTAATLICHUNGEN VORERST VOM TISCH +++ BAU DES ANTIKAPITALISTISCHEN SCHUTZWALLS AUF UNBESTIMMTE ZEIT VERSCHOBEN +++ KEINE EINFUEHRUNG VON PASS- UND VISAPFLICHT +++ CRASH AN DER BOERSE: ANTEILE DER BETON- UND STACHELDRAHT AG IM FREIEN FALL +++ TOTSCHKA PACKT SEINE ALTE UNIFORM WIEDER IN DEN SCHRANK +++

Einmal mit Profis arbeiten (VII)

[Vorrats-]Datenspeicherung ist ein Service, damit die Betroffenen ihre Kommunikation nicht individuell sichern müssen…

(gefunden bei fefe)

Eine Sternstunde des Verscheißerns! Geschieht ihnen aber recht, diesen Internetausdruckern. Wieso sollten die anders behandelt werden als der „normale“ Bürger. Sollen sie ruhig mal hyperventilieren, die Damen und Herren Volksverkäufertreter, schließlich haben die den Scheiß auch verbrochen!

Einmal mit Profis arbeiten (I)

Heute schreibt die junge Welt, dass die zur Gewährleistung der Sicherheit der „Putin-Spiele“ abkommandierte und bis an die Zähne bewaffnete Fregatte „USS Taylor“ von den kaugummikauenden Kau-Boys mit ihren schicken Marine-Basecaps auf Grund gesetzt wurde.

Weiter schreibt die Zeitung davon, dass es einer Rentnercombo im Land der beschränkten Unmöglichkeiten gelungen sein soll, einfach so in eine „Atomanlage“ einzudringen.

Senioren.

In eine Atomanlage.

Die wegen der speziellen US-amerikanischen Terrorparanoia eigentlich gesichert sein sollte. Davon kann man zumindest ausgehen.

Wofür geben die eigentlich diese aberwitzigen Milliarden aus? Offenbar für unfähige Pfeifen…

* * *

P.S.: Sorry, den kann ich mir an der Stelle nicht verkneifen: