Abenteuer Asien

Während mein Leben zu Friedenszeiten in geordneten Bahnen und planmäßig zu verlaufen schien, geriet es nach der Kehre in ziemliche Turbulenzen.
Eines Tages kam es dann, dass es mich gewissermaßen quasi über Nacht nach Singapore verschlug.

3.Asienreise2008_185Als Einzelkämpfer war ich in vierzehn Monaten damit beschäftigt, eine kleine Firma aufzubauen, bekannt zu machen und Geschäfte zu tätigen. Leider drehte mir die schlechte Wirtschaftslage hier in Deutschland den Geldhahn zu, bevor ich so richtig in Schwung kam und all die tollen angebahnten Projekte realisieren konnte. Die damals versprochene Unterstützung durch die Partnerfirma fiel in der Realität dann erheblich bescheidener aus. Es ist nun einmal nicht sehr effizient, mit einem Stapel Visitenkarten und dem Laptop mit der schicken Powerpoint-Präsi unterm Arm Termine für eine Firmenvorstellung bekommen zu wollen. Um überhaupt eine Chance zu haben, braucht man da schon Empfehlungen. Die sollten eigentlich von der Partnerfirma kommen, aber leider war da irgendwie alles irgendwie geheim…

Während dieser fast fünfzehn Monate habe ich jedoch viel gesehen, gerochen, geschmeckt und viele interessante und weniger interessante Menschen kennengelernt. In eine unbekannte Kultur einzutauchen kann sehr spannend sein. Besonders verführerisch war die asiatische Küche für mich. So handeln dann auch etliche Artikel zwangsläufig vom Essen. Ich gebe auch zu, dass ich in dieser Zeit ein bisschen zugenommen habe.

Schon sehr früh, in der Phase der Vorbereitung auf dieses Abenteuer entschloss ich mich, meine Erlebnisse irgendwie aufzuschreiben. Was lag da näher als ein Tagebuch in Form eines Weblogs? In mehr oder weniger regelmäßigen Abständen schrieb ich meine Erlebnisse und Eindrücke auf.

Viel Spaß bei der Lektüre!