Bin ich Admin, oder was?

Gerne erledige ich eine virtuelle Linux-Maschine, die ich nicht mehr benötige, mit dem Einzeiler

# rm -rf / --no-preserve-root

Es ist schon spannend zu sehen, wie nach und nach das Menü geleert, die Programme gelöscht und die Desktopsymbole bereinigt werden.
Nach den letzten Erfahrungen mit Windows 7 schwebte mir das auch in dieser Art für Windows vor. Der passende Einzeiler war schnell gefunden:

del . /S /F /Q

Anfangs funktioniert das ganz ähnlich: das Startmenü leert sich zusehends, und die Symbole auf dem Schreibtisch verschwinden. Dann jedoch häufen sich Meldungen, dass Dateien wegen fehlender Zugriffsrechte nicht gelöscht werden können.
Bitte was? Ich bin als Administrator angemeldet und führe den Befehl in einem Eingabefenster mit Administratorrechten aus und darf nicht löschen? Wegen mangelnder Zugriffrechte? Wotzefack?

Letztlich habe ich das Verzeichnis, in dem sich die Maschine befand, ordnungsgemäß geschreddert.

# find [Verzeichnis] -type f -print0 | xargs -0 shred -vun [Durchgänge]

Zwei Durchgänge dürften gereicht haben, um die letzten Spuren von Windows auf meinem Rechner zu tilgen.


Bitte nicht nachmachen, wenn Ihr nicht genau wisst, was Ihr da tut!

Meinen Senf dazugeben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s