Facelift für mein Debian

Nach und nach werde ich mit der Gnome Shell immer vertrauter. Letztlich ist die Anpassung an den eigenen Geschmack auch kein Geheimnis und mit Hilfe des gnome-tweak-tools schnell erledigt. Die Suche nach passenden Themen ist schon aufwändiger.

screenshot-debian-2015-11-29-1Es ist nur ein erster Versuch, an dem Erscheinungsbild herum zu schrauben, aber das Ergebnis ist schon zufriedenstellend.

  • Shell-Thema: viva-orange
  • GTK+: NumixBlue
  • Symbole: Vibrancy-Full-Dark-Aqua
  • Mauszeiger: oxy-blue (oxygencursors)

Da ich auch im Debian die VirtualBox nutzen will, musste ich die contrib-Quellen freischalten:

deb http://http.debian.net/debian/ testing main contrib

Mit einem beherzten

# apt-get update && apt-get install linux-headers-$(uname -r|sed 's,[^-]*-[^-]*-,,') virtualbox

habe ich die passenden Kernel-Header und VirtualBox installiert. Die erforderlichen Kernelmodule wurden dabei erstellt, und ich konnte VirtualBox benutzen. Interessantes Detail: die Version für Debian testing (5.0.10) ist aktueller als die in meinem Manjaro testing (5.0.8).

Zu diesem Zeitpunkt kann ich sagen, dass ich meine Debian-Installation mag. Sie läuft stabil, ich habe recht aktuelle Anwendungsprogramme zur Auswahl, das Aussehen gefällt mir und ich komme mit der Bedienung der Gnome Shell immer besser klar.

Advertisements

Meinen Senf dazugeben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s