High Tech, grün

Je intensiver ich mich mit den Details, Regularien und Personen der FIA Formula E befasse, desto mehr habe ich das Gefühl, dass ich hier in Deutschland schon eigene Anstrengungen entwickeln muss, um an Informationen über die Zukunft der Elektromobilität zu gelangen.
Damit will ich sagen, dass in den herkömmlichen Medien das Thema ziemlich stiefmütterlich behandelt wird, wie mir scheint. Ich meine auch nicht den Merkelschen Schwachsinnsplan, bis 2020 eine Million Elektroautos auf Deutschlands Straßen bringen zu wollen. Angesichts der kaputten Infrastruktur im reichsten Land Europas und einer PS-Lobby, die lieber Hausfrauenpanzer an den penisverlängerungsuchenden Mann bringt, kann dieses Vorhaben nur als blanker Aktionismus à la „Wir schaffen das!“ angesehen werden.

Bisher hätte ich – wahrscheinlich aus Mangel an Recherche in diesem Metier – das kabel- und kontaktlose Aufladen von Akkus allenfalls als Forschungsprojekt mit Aussicht auf Realisierung in ferner Zukunft angesehen. Nun muss ich erstaunt feststellen, dass es das schon gibt.
Und schon habe ich Visionen. Visionen? Spinner, so was haben wir in Deutschland nicht! Hier bleibt alles so, wie es war, basta! Während in den USA die Käufer eines Elektroautos mit einer staatlichen Förderung in Höhe von 5.300 Euro rechnen können, wird in Deutschland noch diskutiert. Die Spitzenreiter bei der staatlichen Förderung der Elektromobilität sind übrigens Dänemark (bis 17.500 Euro) und Japan (bis 10.000 Euro).
So ganz nebenbei stelle ich mir die Frage, wie die Zulieferindustrie die Herausforderung der Zukunft meistern will. Da fallen einige Komponenten weg, wenn der Diesel durch einen Stromer ersetzt wird: Einspritzpumpen, Kraftstoffleitungen und -filter, Abgasanlagen und Abgasreinigungssysteme, Motorenöle und Ölfilter …

Vielleicht konsumiere ich aber auch nur die falschen Medienerzeugnisse und in Wahrheit ist Deutschland schon der Leitmarkt in Sachen Elektromobilität. Dann sollte ich gelassen und mit einem überlegen lässig herab gezogenen Mundwinkel über Deutschlands Grenzen schielen.
Derweil tröste ich mich mit der Erkenntnis, dass ein Zirkus von im Kreis fahrenden Rennautos – wobei das bei ausschließlichen Stadtkursen auch Blödsinn ist – mich zu tieferer Beschäftigung mit der Thematik Elektromobilität veranlassen konnte.

Meinen Senf dazugeben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s