Ein Frohes Neues Jahr

SilvesterIch wünsche allen Leserinnen und Lesern ein gesundes und frohes neues Jahr 2015. Frieden wäre auch ganz gut, glaube ich.

Meine Neujahrsgrüße sind in diesem Jahr etwas verspätet, weil ich selbst arbeiten musste. Interessant am Radioprogramm eines piefigen Thüringer Hausfrauensenders war die Tatsache, dass es im Silvesterabendprogramm überwiegend nur um die feierwütigen Mitmenschen ging. Den Menschen, die in dieser Nacht zum Wohle der Partygänger auf Feierlichkeiten verzichtet haben, wurden nicht annähernd so gedacht. So galten – wen wundert’s? – meine Gedanken in dieser Nacht auch meinen Kolleginnen und Kollegen, den Alten- und Krankenpflegerinnen und -pflegern, Krankenschwesterinnen und -schwestern, Ärztinnen und Ärzten, Polizistinnen und Polizisten, Feuerwehrleutinnen und -leuten, Kellnerinnen und Kellnern, Köchinnen und Köchen, Busfahrerinnen und Busfahrern und der frohgelaunten Dame am Nachtschalter einer Tankstelle, die mir kurz vor vier Uhr einen heißen Kaffee kredenzte.
Die Vertreterinnen und Vertreter der von mir nicht genannten und dennoch tätig gewesenen Berufsgruppen mögen mir verzeihen – sie sind in mein wohlwollendes Gedenken ausdrücklich eingeschlossen.

Advertisements