Ich denke, es hackt!

Gerne ziehe ich mir ja so nerdige Sachen rein, wie sie zum Beispiel auf dem jährlichen Kongress des Chaos Computer Clubs serviert werden. Ein besonderes Erlebnis ist war bisher immer beim Konsum des Fnord-Jahresrückblicks garantiert, welcher diesmal als Jubiläumsausgabe erschien.

Ich ziehe es vor, die Vorträge lokal auf meiner Platte zu speichern, denn Platz ist reichlich vorhanden. Dann kann ich die Videos ressourcenschonender im VLC schauen. Einige interessante Vorträge habe ich schon auf diese Art gespeichert. Beim Fnord-Jahresrückblick geht das allerdings nicht mehr so einfach:

wtf-fnord-news-show-flash

Wottefack? Flash?? Hackts???

Es geht nicht darum, dass es vielleicht möglich ist, dieses Video auf die Platte zu bannen, das ist mit etwas Suchen und Probieren sicher schnell erledigt. Es geht um was anderes:

Hier sind selbsterklärte Nerds am Werk, Leute, die sich Innovation sowie informationstechnologische und netzpolitische Revolution täglich in die Blutbahn spritzen. Und dann kommen die mit Flash??? Flash ist tot. Flash für Linux ist toter als tot, da muss man nicht mal mehr die Sicherheitslücken-Keule ‚rausholen.

Ich komme aus dem Fazialpalmieren nicht mehr heraus…

[Update]
Immerhin gibt es noch ’ne Ausgabe als mp4 in lausiger Qualität, die ich mit einschläfernder Bandbreite über wget gezogen habe.

wget-fnord-news-show

Advertisements

6 Gedanken zu „Ich denke, es hackt!

  1. „Wottefack? Flash?? Hackts???“ Jess, Sör! Der CCC mit direktem Draht zu Adobie … unn dann weider zur NASA (wie der Bildungsbürger sagt)??

    • Nachsatz: Hast Du ‚mal probiert direkten Kontakt zum CCC aufzunehmen und die zu fragen, ob das ’n bagg oder ’n neues fietscher iss? Würde mich interessieren, was da kommt!

  2. fefe ist ja bekannt dafür, dass er auf seinem Blog gerade solche Eier ganz prima verwurstet. Also habe ich ihm das mal in einer verschlüsselten Mail geschickt. Mal sehen, ob ich da was bei ihm lesen kann… 😉

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.