Nicht googeln – ixquicken!

Mir fällt beim Durchsehen der übersichtlichen Statistik des Blogs auf, dass beinahe ausnahmslos eine einzige große Suchmaschine mit Begriffen gefüttert wird, die im Ergebnis zu meinen Artikeln führen.

Ich finde diese Monopolstellung bedenklich, und der Ruf des betreffenden Anbieters hat in der Öffentlichkeit gelitten. Ich habe gehört, dass er als Datenkrake verschrien sein soll. Daher habe ich mir abgewöhnt, diesem Tier Nahrung zu liefern. Den zweiten Anbieter in der Statistik nutze ich aus Prinzip nicht.

Ich habe mich vor einiger Zeit entschieden, Ixquick als Suchmaschine zu verwenden. Das Teil liefert brauchbare Ergebnisse ab. Eine Alternative ist DuckDuckGo, das ebenfalls nach eigenen Angaben auf Tracking und das Sammeln personenbezogener Daten verzichtet. Die Installation in den Browser ist in beiden Fällen einfach.

Advertisements

2 Gedanken zu „Nicht googeln – ixquicken!

  1. Sehr gute Idee – bin mit fireball nich so richtisch glücklich geworden. ‚ma gugge, wie’s mit Deinen Vorschlägen geht … Hauptsache: Weg von Kuhgel!1!!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.