Perfektes Timing: Kanotix Hellfire 2011-03

Passend zum Großereignis der digitalen Zunft, der Cebit, und kurz nach dem Release von Debian 6.0 „Squeeze“ lanciert Kano die finale Kanotix-Version namens „Hellfire“.

Schon seit mehreren Monaten läuft „Hellfire“ auf meinem Rechner, und es ist höllisch gut! Anfangs als 32-bit-Version installiert, wich es der 64-bit-Variante, und die läuft und läuft und läuft. Allergrößtes Plus von Kanotix ist die tatsächlich sehr gute Hardware-Erkennung, die nach eigenen Angaben ihresgleichen im GNU/Linux-Lager sucht. Durch eigene Tests mit anderen Distributionen kann ich bestätigen, dass Kanotix diesbezüglich beispielgebend ist.

Bisher wurde der Link zum Download des Hellfire-Iso wie ein Insidertipp ausschließlich im IRC durch den Meister selbst bekannt gegeben, doch mit dem Final Release ist er nun öffentlich zugänglich. Ich hoffe, dass die kleine Schar der Unentwegten damit wächst, nicht zuletzt auch dadurch, dass die entsprechende Meldung bei DistroWatch erschien.

Ich kann nur jedem Interessierten empfehlen, es einmal mit dieser kleinen, aber feinen Distribution zu versuchen.

Update:

Artikel bei Golem

Update:

Artikel bei Pro-Linux

Advertisements