Feiertag

Freitag, 27. November 2009

Heute ist Hari Raja Haji. Das ist ein muslimischer Feiertag und wird alljährlich am zehnten Tag des letzten Monats nach dem muslimischen Kalender gefeiert. Er ist der Ausklang der jährlichen Haj, der Pilgerungen der Moslems nach ihrer heiligen Stadt Mekka.
Diesen Feiertag nahm ich mir also erst einmal zum Anlass, mich richtig auszuschlafen. Jetzt ist es schon fast abends, und ich wollte eigentlich in Richtung City aufbrechen, um ein paar Fotos von der weihnachtlichen Dekoration der Straßen und Plätze zu machen. Doch irgendwie scheint sich die Regenzeit nun mit Macht durchzusetzen, denn es ging soeben ein mächtiges Gewitter nieder, natürlich mit dem kräftigen Regenschauer, wie er hier in dieser Region üblich ist. So kommen dann innerhalb einer Stunde Wassermassen vom Himmel, die man so in den gemäßigten Breiten in einer Woche kaum sieht.
Da kann es schon mal vorkommen, dass eine Tiefgarage komplett von Schlamm und Wasser geflutet wird, einschließlich der darin abgestellten Fahrzeuge.

JD503483

Auch vor diesem Ferrari F430 Coupe machte der Schlamm keinen Halt. Die Zeitung berichtete am letzten Sonntag darüber. Auch, dass der Wagen mehr als sechshundertfünfzigtausend Singapurdollar gekostet hat und erst sechs Wochen alt war. Wobei die Zeitung dabei wohl den Besitzer vor Neid schützen wollte, denn für einen Ferrari löhnt man hier mindestens eine Million, wie mir mehrere Eingeborene versicherten.
Wie dem auch sei, der Besitzer kann wohl gelassen mit der Malaise umgehen, denn es soll sich um einen Firmenwagen handeln, der damit auch versichert sei. Schöner Wagen, aber mein Mitgefühl hält sich in Grenzen…

Ja, nun warte ich, dass das Wetter wieder etwas besser wird, um doch noch irgend etwas zu unternehmen. Wahrscheinlich wird es aber nur ein kurzer Abstecher zum 688 Eating House mit ein paar Bierchen, schließlich ist Freitag. In der Zwischenzeit könnt Ihr Euch ein kleines Video vom Regen auf Youtube ansehen. Doch Vorsicht, es ist nicht für Melancholiker geeignet…

Ich werde wohl meinen Ausflug in die City auf morgen verschieben, was aber kaum einen Unterschied darstellt. Feiertags und am Wochenende sind immer jede Menge Leute unterwegs, dass man kaum treten kann.
Doch davon lasse ich mich nicht abhalten, auf die Jagd nach ein paar verrückten Schnappschüssen zu gehen. Japanische Touristen in kurzen Hosen vor einem Weihnachtsbaum sehen zu drollig aus…

Bis dahin noch ein Foto vom Regen.

JD503464

Advertisements