Wieder auf Sentosa

Nach der Besichtigung des Merlion-Parks nahm ich mir vor, unbedingt bei Nacht noch einmal hinzufahren, um ein paar Fotos zu machen.
Doch dazu später, denn erst ging es noch nach Sentosa Island. Am 4. September hatten wir einige Besichtigungstermine für Wohnungen, damit ich erst mal ein Bild bekomme, wie man in Singapore so wohnt. Der auffälligste Unterschied ist die Anzahl der Wohnräume. Ich interessiere mich eigentlich für eine Zweiraumwohnung, das bedeutet in Singapore aber zwei Schlafzimmer, also drei Räume, Küche und oftmals zwei Bäder.

Wir hatten dann also am Nachmittag etwas Zeit und begaben uns nach Sentosa Island zum Baden.
Für 3 Singaporedollar pro Person bekommt man ein Ticket, welches die Nutzung der Monorail inklusive Rückfahrt erlaubt. Der Spaziergang entlang des Strandes war erholsam und bot einige reizvolle Blicke.

2.Asienreise2008_279

Hierbei handelt es sich um eine Freilichtbühne, auf der an den Wochenenden die verschiedensten Stücke aufgeführt werden.
Natürlich gab es auch jede Menge Natur.

2.Asienreise2008_281

Dem Affen habe ich lieber keinen Zucker gegeben, man wird die Viecher dann nicht mehr los. Aber näher als drei Meter bin ich dann auch nicht herangegangen, wer weiß …

2.Asienreise2008_290

Endlich fanden wir die passende Stelle am Strand, und ich genoss erst mal diesen Anblick. Das Farbenspiel war einfach überwältigend.

2.Asienreise2008_292

Das Bild entstand etwa um 18.30 Uhr Ortszeit. Es war herrlich, ich geriet richtig in Hochstimmung. Das Bad war trotz des anfangs recht warmen Wassers erfrischend. Die anschließende Dorade zum Abendessen rundete einen äußerst gelungenen Nachmittag perfekt ab.
Dass wir dann zur letzten Monorail – wochentags fährt die letzte um 20.40 Uhr – fast gerannt sind, erwähne ich lieber nicht.

Advertisements